Herzlich willkommen bei den Jusos im Kreis Leer!

Die Jusos sind die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten innerhalb der SPD. Wir engagieren uns in der Parteiarbeit, an politischen Diskussionen im Bereich Jugend, junge Erwachsene und Schule, sowie an anderen Aktionen.


Die Gemeinschaft soll nicht zu kurz kommen und deshalb treffen wir uns auch z. B. zu Stammtischen oder machen gemeinsame Bildungsreisen in die politischen Hauptstädte Hannover, Berlin und Brüssel.

Mitmachen kann bei uns jeder, der Spaß an einer politischen und aktiven Arbeit hat und im Alter zwischen 14 und 35 Jahren ist. Meldet euch einfach bei einem Vorstandsmitglied oder in der SPD-Geschäftsstelle in der Friesenstraße 58 in Leer. Telefonnummer: 0491/3371.

Wir freuen uns auf dich!

Laura Kruse, Nico Bloem, Dirk de Boer

Sprecher der Jusos im Kreisverband Leer

 

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Otto Wels' Rede zur Begründung der Ablehnung des Ermächtigunsgesetzes

Am 05.03.1933 wählten die Deutschen den letzten Reichstag in dem nicht nur Mit-glieder der NSDAP gewählt wurden. Eine absolute Mehrheit erreichte die NSDAP nicht. Nur mit der DNVP, einer Vorgängerpartei der CDU, konnte die NSDAP regieren. Mit dem Ziel die Republik und die Verfassung abzuschaffen brachte die NSDAP das sog. Ermächtigungsgesetz in den Reichstag ein. Voraussetzung für die Annahme war eine Mehrheit von zwei Dritteln der Abgeordneten. mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

Für beitragsfreie Kitas

Auf ihrer Jahresauftaktklausur in Celle hat die niedersächsische SPD erste Schwerpunkte für ihr Wahl- und Regierungsprogramm für den anstehenden Landtagswahlkampf und die Bundestagswahl abgesteckt. SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil: „Die niedersächsischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen zu einem guten Ergebnis der SPD im Bundestagswahlkampf beitragen. Fü mehr...

 

Haltlose Vermutungen

Die Äußerung des CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann, er habe im Vorfeld des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt Kenntnis davon gehabt, beschäftigt nun auch das Landeskriminalamt. SPD-Generalsekretär Detlef Tanke verurteilt die "haltlose Vermutung", wonach niedersächsische Polizeibeamt_innen entsprechende Hinweise erhielten hätten und fordert eine Entschuldigung Althusmanns bei der Polizei. mehr...

 

„Alle Menschen brauchen eine hochwertige, wohnortnahe Krankenhausversorgung“

Andreas Hammerschmidt bleibt Sprecher der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen

„Niedersachsen wird durch die SPD in Regierungsverantwortung gesundheits- und sozialpolitisch entscheidend vorangebracht“, dieses gute Zeugnis stellt Andreas Hammerschmidt, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) in Niedersachsen, der SPD-geführten Landesregierung aus. mehr...

 

Niedersachsens CDU muss nach Aus für den Doppelpass klare Haltung zeigen

Niedersachsens SPD-Generalsekretär Detlef Tanke: „Mit dem Aus zum Doppelpass der Bundes-CDU werden ausschließlich die Argumente der Rechtspopulisten gestärkt. Die Konservativen werden dadurch keine Stimmen der AfD-Wählerinnen und Wähler gewinnen. Die Wählerinnen und Wähler entscheiden sich für das Original und nicht für die Kopie. Das mehr...